In der Kategorie „PHP QuickTip“ möchte ich kleine Tipps für den Alltag mit PHP geben. Das heutige Thema: Autoloading. Möchte man in PHP objektorientiert programmieren, so bietet es sich an die Klassen in seperaten Dateien anzulegen. Der Nachteil dabei ist, dass man dann gezwungen ist in den PHP-Dateien in denen man die Klassen benutzen möchte lange Zeilen mit include-Anweisungen einfügen muss. Dabei kann Autoloading helfen: Eine Autoload-Funktion läd, falls nötig, die Klassendefinition automatisch bei Objekterzeugung einmalig ein.

Den Rest des Beitrags lesen »

Der Bullshit-Generator für das Web 2.0. Herrlich!

(Gesehen bei stackenblochen)

Langeweile?

26. März 2006

Wer Langeweile hat und nach einer kurzen Beschäftigung sucht, dem kann ich "Burning Sand" empfehlen. Man kann munter mit Sand, Wasser, Gas, Eis, Pflanzen, Feuer und weiterem rumexperimentieren und plötzlich erwischt man sich wie man Stunden davor gesessen hat.

Lego!

26. März 2006

Lego ist Kult und was man mit ein wenig Phatansie und Geschick daraus machen kann ist unglaublich.

(Gesehen bei hagga_blog)

P.S.: Lego ist auch *der* Grund warum man sich überlegen sollte einmal Kinder zu haben 😉 

Letzte Nacht wurden mal wieder die Uhren umgestellt. Auf die Sommerzeit. Also eine Stunde vor. Im Spreeblick gibt es heute dazu einen Rückblick auf die erste Uhr, die man sein eigen nennen konnte.

Lange habe ich überlegt, welche Uhr meine erste war. Und bis eben war ich noch der Meinung keine Ahnung zu haben. Doch dann fiel es mir plötzlich ein. Es war eine blaue "Flik Flak"-Uhr – die Kindermarke von Swatch. Der große Zeiger war ein Junge und der kleine (dicke ;)) Zeiger ein Mädchen. Mehr weiß ich über die Uhr allerdings nicht mehr.

Über eine G-Shock, Werbegeschenk-Uhren und eine Taschenuhr bin ich derzeit wieder bei einer G-Shock angekommen – die derzeit ca. 7 Minuten vorläuft. Eigentlich nicht ganz beabsichtig, aber mit der Zeit laufen die G-Schock-Uhren immer mehr vor. Aber man gewöhnt sich dran. In Stresssituationen schaut man dann häufiger auf die Uhr, rechnet die Minuten vor und zurück um auf die exakte Zeit zu kommen und irgendwie kommt man dann doch noch pünktlich.

Heute morgen wollte ich mich dann auf meinen Funkwecker verlassen – er würde die Uhrzeit ja automatisch umschalten und mich nach der neuen Zeit pünktlich wecken. Pustekuchen! Das hat er bis jetzt nicht gemacht. Mal gerade zwingen das nun zu tun. Oke, mal abwarten.

Auf dem Server und beim Linuxrechner möchte ich mich aber nicht auf meine verschiedenen Uhrzeiten verlassen. Dort wird die Uhrzeit über NTP synchronisiert mit diversen Zeitservern. Geht übrigens auch mit Windows. An dieser Stelle möchte ich auf das unterstützenswerte Projekt von pool.ntp.org hinweisen. Mehrere Freiwillige stellen dort ihre Server zur Verfügung um die aktuelle Zeit zu verteilen. Die Server aktualisieren ihre Zeit von anderen Zeitservern und ermöglichen es so einen möglichst schnellen Cluster an Servern zur Verfügung zu haben. Derzeit sind knapp 600 Server verfügbar, davon schon ca. 370 in Europa und davon wiederum gut 80 in Deutschland.

ACHTUNG!

Der Anti-Hype-Blog ist umgezogen auf www.anti-hype.de.

Du findest den gesuchten Artikel jetzt hier:

Blogs! Das Buch für merkbefreite Blogger!

Blogs ist die Happy Hour für Pop, Literatur und Journalismus – und ein Prachtband, der auf Papier Maßstäbe für Blogs setzt.

Ich glaub mir wird schlecht… So wird ja nie was aus meinem Blog!

Und ich werd’s trotzdem nicht lesen..