Schwarzer Tag

29. Mai 2006

"Das Bundesverfassungsgericht hat die Rasterfahndung eingeschränkt. Eine allgemeine Bedrohung, wie sie seit den Anschlägen in den USA vom 11. September 2001 bestehe, reiche für die Anwendung der Rasterfahndung nicht aus, hieß es in dem Beschluss des Karlsruher Gerichts. Den Ermittlern müssten konkrete Beweise über beabsichtigte Anschläge in Deutschland vorliegen."
[..]
"Der bayerische Innenminister Günther Beckstein (CSU) sprach von einem schwarzen Tag für die Terrorismusbekämpfung in Deutschland."

Tagesschau: Karlsruhe schränkt Rasterfahndung ein

Ein schwarzer Tag für dieses Land wenn das Grundgesetz für Politiker so wenig wert ist.

Rauchfrei Zugfahren

29. Mai 2006

In den Zügen der Nord-Ostsee-Bahn wird neuerdings mit Plakaten Werbung gemacht, dass ab dem 1. Juni 2006 alle Nahverkehrszüge in Schleswig-Holstein per Gesetz rauchfrei sind. Vielleicht sollte ich doch langsam mal wieder versuchen aufzuhören, fahre doch recht häufig dort hoch 😦

Dabei habe ich erst vor kurzem mitbekommen, dass die Züge der NOB im Raucherabteil doch Aschenbecher haben, nur sehr sehr gut versteckt.

Nachdem ich kurz über meine Eindrücke zur Alpha 1 und Alpha 2 von Firefox 2 geschrieben habe ist nun die dritte Alpha Version erschienen. Release Notes und Download gibts hier.

Spam? Gouranga!

16. Mai 2006

Heute bekam ich folgende "Spam"-Mail:

Call out Gouranga be happy!
Gouranga Gouranga Gouranga…
That which brings the highest happiness

Ja und das war's auch schon. Ob man da überhaupt von Spam reden kann? 😉

Vor kurzem ist die zweite Alpha-Version von Firefox unter dem Namen „Bon Echo“ veröffentlich worden. Ich habe mir die neue Version einmal runtergeladen und ein paar Bilder zu den Neuerungen dabei.

Hinweis: Einige Screenshots sind wegen des Designs etwas verkleinert, für die große Version einfach einmal draufklicken.

Zunächst einmal das Browserfenster im Ganzen:

[Bild nicht mehr online! Sorry!]
Dem ein oder anderen fällt wohl direkt die Tableiste auf. Jedes Tab hat nun seinen eigenen Knopf zum schließen und es gibt nicht mehr den Knopf ganz rechts mit dem man immer das aktuellste Tab geschlossen hat.

[Bild nicht mehr online! Sorry!]

Als ich von dieser Neuerung das erstemal hörte, dachte ich, dass es bei vielen offenen Tabs schnell unüberschtlich wird, weil die ganzen Extra-Schließknöpfe Platz wegnehmen. Aber daran wurde gedacht. Wird die Tabzeile zu eng, werden alle Schließknöpfe von inaktiven Tabs ausgeblendet und man hat wieder so viel Platz wie vorher auch.

[Bild nicht mehr online! Sorry!]

Weiterhin neu ist die Rechtschreibüberprüfung für Textfelder.

[Bild nicht mehr online! Sorry!]

Auch das Fenster für Extensions/Themes wurde optisch ein wenig aufgewertet.

[Bild nicht mehr online! Sorry!]

Bis einschließlich Version 1.5 musste man um das kleine Suchfeld oben rechts zu konfigurieren in Dateien rumeditieren. In der neuen Version gibt es dafür jetzt ein extra Menü.

[Bild nicht mehr online! Sorry!]

[Bild nicht mehr online! Sorry!]

Darüber hinaus macht einem das Suchfeld auch Vorschläge (für die Google- und Yahoosuche), ähnlich wie es von Google Suggest bekannt ist.

[Bild nicht mehr online! Sorry!]

Auch an der Einbindung von Feeds wurde gearbeitet. So gibt es nun eine Feed-Vorschau im Browser und die Feeds können nicht nur über LiveBookmarks sondern auch über Online-Bookmarkdienste oder externe Programme aboniert werden.

[Bild nicht mehr online! Sorry!]

[Bild nicht mehr online! Sorry!]

Insgesamt macht die neue Alpha-Version auch den Eindruck weitaus schneller zu sein beim Seitenaufbau. Bei vorherigen Versionen hatte ich das Problem, dass mehrere Tabs, die im Hintergrund gleichzeitig luden, zu kurzzeitigen Hängern führte. Bisher hatte ich dieses Problem mit der neuen Version noch nicht.

So, das war mein Kurztest der Alpha 2 von Firefox. Zum Schluß noch die Download-URL für Andere, die gerne mal einen Blick auf die neue Version werfen möchten. Die Alpha-Version liegt für Windows, Linux und Mac OS X bereit:

http://developer.mozilla.org/devnews/index.php/2006/05/12/bon-echo-alpha-2-milestone/

Weitere Neuheiten der 2ten Alpha-Version verraten die Release Notes:

http://www.mozilla.org/projects/bonecho/releases/2.0a2.html

Es (das hier!) ist geschlüpft. Es ist äh – so ein Ding. Hm – oh, gibt ja sogar neue 😉

Noch ein Versuch: 

Google startete am 1ten Mai die Anmeldung für den Google Code Jam Europe 2006 Wettbewerb, der nun zum zweiten mal stattfindet. Genauer gesagt am 23ten Mai beginnt die Qualifikationsrunde und bis dahin kann man sich auch noch registrieren.

In einer Art Arena hat man begrenzte Zeit eine Programmier-Aufgabe zu erledigen. Dabei hat man die Wahl zwischen java, C++, C# und C. Nachdem man seinen Code abgegeben hat, können die anderen Teilnehmer, in der selben Arena, den Code nach Fehlern durchsuchen und durch Aufzeigen von Fehlern in Fremdprogrammen kann man sich noch ein paar Extrapunkte verdienen – so lange das eigene Programm läuft, denn sonst bleibt's bei Null punkten.

Ich hab mich jedenfalls auch mal spontan angemeldet um mal hinein zu schnuppern. Bis zum Wettbewerb gibt es bereits 3 Übungsaufgaben mit 250, 500 oder 1000 Punkten mit denen man sich mit den Aufgaben und der Umgebung vertraut machen kann.

Ich hätte ja auch gerne mal eine kleine Aufgabe gezeigt, jedoch steht unter jeder Aufgabe erstmal: "This problem statement is the exclusive and proprietary property of TopCoder, Inc. Any unauthorized use or reproduction of this information without the prior written consent of TopCoder, Inc. is strictly prohibited. (c)2003, TopCoder, Inc. All rights reserved." – und das wo jede Aufgabe eigentlich nur eine Beschreibung einer einzigen(!) Methode eines Objekts ist. Also nichts besonderes Innovatives. Auf den ersten Blick fand ich, dass die Testaufgaben es auch schon in sich haben – kann aber auch daran liegen, dass sie nur auf Englisch verfügbar sind und man deshalb eventuell mal das ein oder andere nach schauen muss und nicht sofort versteht.

Wer Lust hat kann es sich ja auch mal anschauen. Ach ja, zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas. 2500€ für Platz 1 und entsprechend etwas weniger für 2 bis 50 – dafür muss man aber auch durch die Qualifikationsrunde (alle Teilnehmer), Runde 1 (500 Teilnehmer), Runde 2 (250 Teilnehmer) und die Championship Round (50 Teilnehmer), die zum Abschluss in Dublin statt finden wird.

Inzwischen kommt ein ziemlich merkwürdiges Publikum zum Anti-Hype-Blog, wenn man so die Suchbegriffe verfolgt mit denen sich die Besucher auf die Seite verirren. Zum einen kommen einige Ajax- bzw. Xajax-Interessierte – nun das ist nicht so verwunderlich und sicherlich auch beabsichtigt.

Dann kommen Tokio-Hotel Fans. Zu 90% auf der Suche nach Stundenpläne. Liebe Fans, werdet doch mal selbst kreativ, besorgt euch Tokio-Hotel Bilder oder scannt Bilder, macht selber Fotos auf Konzerten oder was weiß ich und bastelt daraus einen Studenplan – das ist kreativ und man hat einen Stundenplan den sonst keiner hat 😉

Neben den Tokio-Hotel-Fans kommen auch ganz viele Hasser, die nach "Anti Tokio Hotel" und "tokio hotel aussterben" suchen. Warum steckt Ihr so viel Energie in Hass und was erwartet Ihr auf den Seiten, die Ihr sucht? Steckt eure Energie doch mehr in produktive Dinge, bastelt vielleicht auch mal nen Stundenplan 😉

Eine neue Kategorie von Fans verirrt sich dann auch hier her – auf der Suche nach Verliebt in Berlin – oder VIB (hab ich diese Abkürzung jemals benutzt?). Auch – größtenteils – auf der Suche nach Stundenplänen und auch sonstigen Informationen.

Zum Schluß noch die übliche Beantwortung einiger Suchanfragen

  • anti ajax

Anti ist evtl. das falsche Wort, wie wäre es mit Nachteilen? 😉

  • web 3.0

Du bist eindeutig zu früh dran und wenn es irgendwo schon irgendwas geben sollte, dass sich Web 3.0 nennt, dann ist es wohl ganz billiges Marketinggeblubber, wo jemand auf den Web 2.0 Zug aufspringen will.

  • tokio hotel chords

Also ich habe mich auch mal an der Gitarre versucht – "früher". Jedenfalls kenne ich von damals noch OLGA. Vielleicht hilft's ja.

  • php objektorientiert

Wenn man mit PHP objektorientiert programmieren will, dann fängt man am besten mit dem Manual an, dort gibt es zwei interessante Abschnitte:

Kapitel 18 – Klassen und Objekte
Kapitel 19 – Klassen und Objekte (PHP 5)

  • nervige flash popups

Ja, die finde ich auch ziemlich nervig. Ich empfehle JavaScript abzuschalten, damit werden die meisten Flash-PopUps erst aktiv. Siehe dazu auch den nächsten Punkt.

  •  "javascript auf knopfdruck aktivieren un

Da fehlt wohl was beim Suchtext. Nun Ja. Ich benutze Firefox und da gibt es eine Extension NoScript, die genau das bietet: JavaScript ein und ausschalten auf Knopfdruck aber noch viel besser noch zusätzlich eine Whitelist der man mit 2 Klicks die aktuelle Seite zufügen kann und die dann berechtigt ist JavaScript-Code auszuführen. So kann man allen unbekannten Seiten direkt die Ausführung verbieten und bei bedarf eine Seite freischalten – auch nur temporär bis zum schließen des Browsers.

So, das war's erstmal für heute 😉 

Inspiriert von Dobschat werde ich nun auch mal in sporadischen Abständen die freitäglichen Fünf beantworten.

1. Schaust du regelmäßig TV Serien?

Regelmäßig eigentlich schon, allerdings weniger regelmäßig eine bestimmte Serie. Oft zum einschlafen abends 😉

2. Was macht für dich eine gute Fernsehserie aus?

Eine gute Serie sollte spannend sein und fesselnd sein. Am besten so, dass wenn man eine Folge gesehen hat sofort die nächste sehen will und sich darüber ärgert, dass man eine Woche warten muss.

3. Gibt es eine Serie, für die du alles stehen und liegen lässt?

Derzeit eigentlich nicht. Meistens bin ich sowieso viel zu verplant um immer rechtzeitig an die Serie zu denken. In letzter Zeit habe ich sehr häufig Monk (RTL) geschaut.

4. Und welche geht überhaupt nicht?

Eigentlich alles an Soaps und Telenovelas und was so in die Richtung geht. Besonders unbekannte Serien, die schon vor Start, extrem gepusht werden, hatten es im Nachhinein auch oft nötig. Nahezu das gesammte Programm von RTL II geht überhaupt nicht 😉

5. Kaufst du Serienstaffeln auf DVD oder Video?

Nein, bisher nicht. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass ich keinen DVD-Player besitze. Ansonsten würde ich schon ab un dzu mal zugreifen. Aber dann eher im Wühltisch bei den Angeboten. DVD-Sets für 30 und mehr Euro wären es mir nicht wert. Gerade bei Serien, vermute ich mal, macht das häufige Anschauen nicht so viel Spaß, wie ab und an mal ein guter Film.

Lange kam mir der letzte Winter vor. Ich hatte absolut keinen Bock auf Kälte und vorallem aufs frieren. Als das neue Jahr anfing war ich mir sicher, jetzt wird es endlich irgendwann wieder wärmer. Und in den letzten Tagen wurd es dann auch tatsächlich wärmer.

Das war ein echter Genuß. Mal eine dünnere Jacke tragen, das erste Weizenbier bei warmem Sonnenschein – ein Gefühl als wäre die jahrelange Eiszeit vorbei

Doch dann, geschah es. Die erste Wespe verirrte sich durch das gekippte Fenster hinein ins Zimmer. Und wie alle Wespen die Jahre zuvor – sie schaffte es nicht mehr raus. Eigentlich habe ich nicht sonderlich Angst vor Wespen und gehöre nicht zu den Leuten, die plötzlich wild um sich schlagend weglaufen… Jedoch eine Wespe zusammen mit mir in einem Zimmer, das mag ich ja gar nicht.

Man sollte mal an Hand der Daten, die man sammeln kann, während die Wespe versucht das Zimmer durch die Glasscheibe zu verlassen, berechnen mit welcher Wahrscheinlichkeit die Wespe es überhaupt rein geschafft hat. Vermutlich würde das ganze ergeben, dass die Wespe es in das Zimmer geschafft hat sehr unwahrscheinlich ist und weil dieses Ereignis so unwahrscheinlich ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie es auch noch wieder raus schafft nahezu Null.

Hm, also eigentlich kein Wunder, dass die Wespe es nicht mehr raus schafft. Da werde ich bei der nächsten Wespe (Heute morgen war übrigens wieder eine da) wohl mal etwas freundlicher sein und sie zu ihrem Glück beglückwünschen.