Lively Logo

Vor kurzem hat Google eine eigene 3D-Chat-Umgebung veröffentlicht. Das ganze ist eine Art „Second Life“-Klon, der sich auch auf eigenen Seiten und Blogs einbinden lässt. Den Windows-Client (Vista oder XP) gibt es auf der Lively-Homepage zum kostenlosen Download.

Ich habe mir die aktuelle Version mal runtergeladen und schau sie mir bei Gelegenheit an. Wenn es etwas Interessantes darüber zu erzählen gibt, dann berichte ich hier. Aber da mich schon Second Life bisher Null interessiert hat und ich es deswegen nicht mal zum anschauen installiert habe, glaube ich nicht, dass ich von Lively überzeugt sein werde.

Golem.de: Google Lively – kostenlose 3D-Chaträume für Webseiten
Offizielle Lively Homepage

Man hat ein bestimmtes Problem und sucht bei Google danach:

  1. Man findet ein Forum in dem jemand genau das gleiche Problem beschreibt
  2. a) Um hilfreiche Links zu sehen muss man sich erst registrieren
    b) Die einzige brauchbare Hilfe im Forum besteht aus „Dazu gibt’s schon tausend Threads, benutz mal die Forumssuche“
  3. Für die Forumssuche muss man sich registrieren
  4. Die Forumssuche findet einen weiteren passenden Thread, weiterer Inhalt: „Benutz mal Google, da findest du massig Hilfe zu dem Thema“

Gerne tritt auch folgende Kurzversion auf:

  1. Man sucht bei Google und findet ein Forum, wo jemand genau das gleiche Problem hat
  2. Die weiteren Postings sind möglichst unfreundlich und sagen etwas aus wie: „Schon mal was von Google gehört?“

1, 2, 3 Streik!

14. März 2008

Ich muss am Montag mit der Bahn fahren und dachte ich schaue mal wie es zur Zeit mit den Streiks aussieht und suche mal los nach „Bahn Streik Info“ bei Google, weil die Bahn scheinbar ihre Streik-Informationsseite wieder versteckt hat. Jedenfalls finde ich den blöden Link nicht.

Richtig passend ist da natürlich die Adsense-Werbung. Das ist mal Werbung die zum Kontext passt. Wenn ich nach „Bahn Streik Info“ suche, dann will ich bestimmt was ersteigern. Ne Bahn oder was zum streiken oder so.

Google startete am 1ten Mai die Anmeldung für den Google Code Jam Europe 2006 Wettbewerb, der nun zum zweiten mal stattfindet. Genauer gesagt am 23ten Mai beginnt die Qualifikationsrunde und bis dahin kann man sich auch noch registrieren.

In einer Art Arena hat man begrenzte Zeit eine Programmier-Aufgabe zu erledigen. Dabei hat man die Wahl zwischen java, C++, C# und C. Nachdem man seinen Code abgegeben hat, können die anderen Teilnehmer, in der selben Arena, den Code nach Fehlern durchsuchen und durch Aufzeigen von Fehlern in Fremdprogrammen kann man sich noch ein paar Extrapunkte verdienen – so lange das eigene Programm läuft, denn sonst bleibt's bei Null punkten.

Ich hab mich jedenfalls auch mal spontan angemeldet um mal hinein zu schnuppern. Bis zum Wettbewerb gibt es bereits 3 Übungsaufgaben mit 250, 500 oder 1000 Punkten mit denen man sich mit den Aufgaben und der Umgebung vertraut machen kann.

Ich hätte ja auch gerne mal eine kleine Aufgabe gezeigt, jedoch steht unter jeder Aufgabe erstmal: "This problem statement is the exclusive and proprietary property of TopCoder, Inc. Any unauthorized use or reproduction of this information without the prior written consent of TopCoder, Inc. is strictly prohibited. (c)2003, TopCoder, Inc. All rights reserved." – und das wo jede Aufgabe eigentlich nur eine Beschreibung einer einzigen(!) Methode eines Objekts ist. Also nichts besonderes Innovatives. Auf den ersten Blick fand ich, dass die Testaufgaben es auch schon in sich haben – kann aber auch daran liegen, dass sie nur auf Englisch verfügbar sind und man deshalb eventuell mal das ein oder andere nach schauen muss und nicht sofort versteht.

Wer Lust hat kann es sich ja auch mal anschauen. Ach ja, zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas. 2500€ für Platz 1 und entsprechend etwas weniger für 2 bis 50 – dafür muss man aber auch durch die Qualifikationsrunde (alle Teilnehmer), Runde 1 (500 Teilnehmer), Runde 2 (250 Teilnehmer) und die Championship Round (50 Teilnehmer), die zum Abschluss in Dublin statt finden wird.

Google Epic 2015

19. April 2006

Jaaa, ich weiß, jetzt schreien wieder alle "Aaaaaaaaaalt!!!", aber für alle die es noch nicht kennen, ein nettes Flashfilmchen:

Google Epic 2015