Lively Logo

Vor kurzem hat Google eine eigene 3D-Chat-Umgebung veröffentlicht. Das ganze ist eine Art „Second Life“-Klon, der sich auch auf eigenen Seiten und Blogs einbinden lässt. Den Windows-Client (Vista oder XP) gibt es auf der Lively-Homepage zum kostenlosen Download.

Ich habe mir die aktuelle Version mal runtergeladen und schau sie mir bei Gelegenheit an. Wenn es etwas Interessantes darüber zu erzählen gibt, dann berichte ich hier. Aber da mich schon Second Life bisher Null interessiert hat und ich es deswegen nicht mal zum anschauen installiert habe, glaube ich nicht, dass ich von Lively überzeugt sein werde.

Golem.de: Google Lively – kostenlose 3D-Chaträume für Webseiten
Offizielle Lively Homepage

Aus und vorbei!

1. Juli 2008

Nun ist die EM vorbei und ich habe erstmal wieder 2 Jahre Fussball-Pause bis zur WM 2010 in Südafrika 🙂

Serien im Netz

18. März 2008

Wie gesagt, Stage6 ist zu. Seit einer Weile wird auf der Seite von Stage6 auf veoh verwiesen, dass sich der ehemaligen Stage6-User annehmen möchte. So können auf der Seite DivX-Videos in beliebiger länge hoch- und runtergeladen werden sowie natürlich direkt dort angeschaut werden. Ob die Seite ein Ersatz für Stage6 ist oder wird… ich weiß es noch nicht. Der erste Blick sieht ganz gut aus.

Eine andere Meldung lass ich bei „Create or Die„: Unter MySpass.de stellt die Brainpool TV GmbH mehrere ihrer Produktionen gratis ins Netz. Darunter Sendungen wie Stromberg, Pastewka, Elton vs. Simon, Rent a Pocher und weiteres.

Spore

5. März 2008

Eigentlich spiele ich ja fast gar nicht mehr am PC. Aber ein Spiel auf das Warte ich schon seit ich das erste mal davon gehört habe: Spore!

Eine Art Gott-Simulation – Leben von der Ursuppe bis ins Weltall erschaffen. Tolle Sache. Dazu einen „Online-Modus“, durch den fremde Lebewesen im eigenen Universum auftauchen. Gute Ideen. Da wird wohl dann ein neuer PC fällig – ein Release-Datum gibt es ja jetzt auch: 7. September 2008.

Mehr:
Spore (Wikipedia)
Offizielle Homepage
– Videos: Nummer 1 (2005) und Nummer 2 (2006)

Das Teletubbyland!?

5. März 2008

Oh mein Gott: Das Teletubbyland gab es wirklich?

Stage6 ist zu!

4. März 2008

Erst vor kurzem hatte ich Stage6 für mich entdeckt und schon hat die Seite zum Ende Februar wieder zu gemacht. Stage6 gefiel mir vorallem durch die hochauflösenden Videos und die vielen tollen englischen (britischen) Serien! (Doctor Who, The IT Crowd, ..)

Allerdings hat sich der Betreiber (DivX Inc.) leider nun entschlossen die Platform zu schließen. Schade drum!

Neues von Captain Ad

4. März 2008

Ich hatte ja schon vor kurzem über Captain Ad berichtet – ein Anbieter für Werbung auf/über Videos von Youtube & Co.

Seit einer Weile gibt es jetzt neue Werbeformate – im Kurzüberblick:

Partial Overlay (Ein Teil des Videos (unteres Drittel) wird mit einem kleinen Banner überdeckt und kann vom Benutzer weggeklickt werden.)

Slideout (Seitlich scrollt eine Werbefläche über das Video wenn der Benutzer die Maus darüber bewegt.)

Slideout mit Teaser (Wie das Slideout allerdings bewegt sich zuvor eine kleine Grafik über das Video und erst bei Klick klappt das Slideout aus.)

Die Werbeformate lassen sich über das Panel konfigurieren. Beispiele zu den neuen Formaten gibt es im Blog von Captain Ad. Die Bezahlung hat sich nicht geändert: Captain Ad zahlt pro 1000 Einblendungen 3,00 Euro und 7,50 Euro pro geworbenen Benutzer der min. 1000 Einblendungen erzeugt hat.

Bisher gefällt mir Captain Ad bei meinem Test ganz gut. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass man einen groben Einblick bekommt wie oft eigentlich ein Video auf der eigenen Seite angeschaut wird. Lohnen dürfte sich das also für Leute die häufiger mal Videos einbinden (z.B. im eigenen Blog) oder für z.B. Foren bei dem man dem Nutzer die Möglichkeit gibt Videos von diversen Videoseiten einzublenden.

Weitere Informationen: Captain Ad

Markenhype

4. März 2008

Wenn man sich die Markenrelevanz von Produkten in Deutschland anschaut(1), dann steht mit Abstand oben auf Platz 1: Zigaretten. Gefolgt von Bier auf Platz 2 und Handys auf Platz 3.

Beim Rückblick auf meine Raucherzeit, die gerade mal im Dezember letzten Jahres endete, kann ich das nur Bestätigen: Als Raucher hatte ich eine ganz bestimmte Marke, die ich eigentlich immer gekauft habe, wenn sie verfügbar war. Selbst wenn das Geld mal etwas knapper war hatte ich eine feste Billigmarke bzw. eine feste Tabakmarke, die ich stets bevorzugt habe.

Dabei lag die Auswahl nicht unbedingt am Geschmack. War meine Hauptmarke nicht verfügbar gab es für mich weitere Zweitmarken, die mir eigentlich nicht schlechter schmeckten, aber auch nicht erste Wahl waren.

(1) Quelle: Fischer/Sattler/Völckner, Measuring Brand Relevance. A Cross Cultural Analysis, Work in progress, 2007.

Fischen auf beiden Seiten

11. Februar 2008

Morgen läuft ja wieder eine Folge von „The next Uri Geller – Unglaubliche Phänomene live“ auf Pro 7. Zu der Show selbst möchte ich ja nicht viel sagen. Was mich in dem Zusammenhang allerdings ein bißchen verwundert hat war die folgende MyVideo-Anzeige, die ich bei Ebay gesehen habe:

Verwundert deshalb, weil Pro 7 sonst ja immer ganz groß damit wirbt, dass die Teilnehmer ja echte Mentalisten sind und keine (Zauber-)tricks genutzt werden. Zu Erinnerung: MyVideo gehört der SevenOne Interactive GmbH und die wiederum gehört zu ProSiebenSat.1 Media zu der ebenfalls der Sender Pro 7 gehört.

Es ist kein Skandal. Interessant finde ich es trotzdem 🙂

Auf einer Webseite von mir teste ich zur Zeit Captain Ad.

Captain Ad blendet in eingebetteten Videos diverser Video-Anbieter Werbung ein. Bezahlt wird einem Publisher derzeit per TKP (Tausender-Kontakt-Preis) von 3,00 Euro.

Laut FAQ werden derzeit eine relativ große Anzahl von Video-Playern unterstützt (YouTube, Google Video, MySpace Video, Dailymotion, Sevenload, Revver, Brightcove, Break, LiveLeak, MetaCafe und lustich.de).

Ich bin mal gespannt wie sich das so entwickelt auf der Seite. Die Werbung selbst empfinde ich als relativ wenig nervig, da sie sich mit einem Klick ausblenden lässt bzw. sich selbst nach kurzer Zeit auch ausblendet.

Weitere Informationen: Captain Ad