Ich überlege zwar noch einen etwas ausführlicheren Test über Google Chrome zu schreiben, aber erstmal werde ich einen weiteren neuen Beta-Browser testen. Es handelt sich um keinen geringeren als den Internet Explorer 8 in seiner Beta 2 Ausgabe.

Nicht, dass ich besonders scharf auf den Internet Explorer ins einer aktuellen oder kommenden Version wäre. Aber wie schon bei Chrome gesagt, als Webentwickler muss man ja auf dem laufenden sein! Und ausserdem, nach dem IE7 kann man ja nicht mehr so viel falsch machen, so dass der IE8 vielleicht ja ganz interessant ist, jedenfalls für die Zeit des Tests.

Excel das Hackertool

5. Februar 2008

Vor einiger Zeit ging die Nachricht durch die Medien, dass ein Angestellter einer Bank diese um „mal eben“ knapp 5 Milliarden Euro erleichtert hat.

Wie derStandard.at jetzt berichtet war dazu nicht mehr nötig als „der geschulte Umgang mit Microsofts Office und grundlegende Kenntnisse in Microsofts Visual Basic“.

Die Programmiersprache soll er genutzt haben, um automatisierte Arbeitsabläufe für Tabellen einzurichten. Vermutungen besagen, er habe diese Funktionen genutzt, um Exceltabellen zu fälschen, die er dann seinen Vorgesetzten vorgelegt hatte. Zusätzlich soll er Zugangsdaten seiner Kollegen für die Erstellung fingierter Konten verwendet haben. Mit fiktiven Verlustgeschäften habe er, laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters, sein Millionenspiel verschleiert. (derStandard.at)

Mehr: Mit Excel und Visual Basic zum Milliarden-Betrug

Wie im Office-Artikel erwähnt habe ich mir mal die Beta-Version von Office 2007 besorgt und möchte euch direkt mal mit ein wenig Bildmaterial beliefern.

Die auffälligste Neuerung ist natürlich das Menü am oberen Rand auf dessen die komplette Menüzeile entfernt worden ist (Wir erinnern uns, das ist der Balken mit „Datei Bearbeiten … Hilfe“. Stattdessen gibt es jetzt sowas wie Tabs. Und diese Tabs wiederum – hinter denen verbergen sich verschiedene Toolbars. Allesamt ein wenig verwirrend auf den ersten Blick (Paste/Einfügen ganz groß an der linken Seite, daneben viel kleiner Kopieren und Ausschneiden) – vielleicht nur Gewöhnungssache. Insgesamt hab ich noch nicht viel getestet, ich hab schlicht und einfach nichts zu schreiben und nur beim richtigen benutzen kann man ja mal wirklich testen.

Aber nun zu den Screenshots. Ich hab mal ein paar Bilder von den angesprochenen Tabs gemacht und was sich dahinter verbirgt. Sowie ein Bild von dem Start-Knopf ähnlichen Gebilde, der die üblichen Operationen anbietet – Neu, Öffnen, Speichern usw.

Die Bilder gibt’s nach dem Klick.

Update: Bilder inzwischen nicht mehr online. Sorry! 🙂

Office 2007 Beta 2

1. Juni 2006

Ich habs gewagt. Ich habe mir gestern die aktuelle c't gekauft. Ja, die viel umstrittene Ausgabe. Kurz zusammengefasst ging es dabei darum, dass die Computerbild berichtete, dass alle Zeitschriften, die die Beta-CD veröffentlichen wollten, einen Vertrag unterschreiben mussten, der Microsoft auch Einflussnahme auf die Berichterstattung ermöglichen sollte. Nach eigenen Angaben hat die Computerbild deshalb den Vertrag nicht unterzeichnet.

Und plötzlich stürtzten sich alle auf den Heise Verlag. Es werden Abokündigungen ausgesprochen und und und. Viel kommentieren möchte ich das ganze nicht. Nur interessant fand ich, wie plötzlich alle die Information aus der einzigen Quelle, Computerbild, gefressen haben. Die "Bild-Produkte" sind ja schon dafür bekannt Themen zurecht zu biegen wie es Ihnen passt. Und plötzlich erhebt man die Computerbild auf den Thron, weil sie sich ja gegen den bösen Vertrag gelehnt hat. Doch keiner stellt die Frage, gibt es überhaupt solch einen Vertrag, der Rechte bezüglich der Berichterstattung zu sichert?

Scheinbar wohl viel heiße Luft für nichts. Interessant auch in dem Zusammenhang, dass bei der Veröffentlichung des Service Pack 2 für Windows XP die Computerbild noch einen Exklusivvertrag hatte für die Veröffentlichung – was diesmal wohl leider nicht so geklappt hat.

Wer sich weiter informieren möchte, es gibt diverse Informationen im Heise-Forum und selbst Microsoft hat sich auf Grund der Situation zu einer Stellungnahme hinreissen lassen. Die Links habe ich im Moment leider nicht mehr zur Hand.
Was ich aber eigentlich schreiben wollte. Ich habe mir also die CD gekauft, weil ich dann doch mal das neue Office testen wollte – vorallem das ganze neue Interface interessiert mich mal. Aber nicht das ihr mich jetzt für den Windows/Office-Liebhaber haltet. Es ist die Neugier die mich treibt. Eigentlich hätte ich lieber die neue Ubuntu Version – Dapper Drake testen wollen, aber die war(!) noch nicht veröffentlicht. Die kam allerdings heute raus und mal sehen – Die werd ich mir am Wochenende wohl auch mal besorgen 🙂

Das ein oder andere werde ich dann wohl noch zu der Office-Beta schreiben – vielleicht garniert mit ein paar Bildern. Installiert ist die Version jetzt jedenfalls und ich bin leicht verwirrt vom Look-and-Feel 😉

Spannend wird dabei sicherlich auch, ob das neue Interface Erfolg haben wird oder falls nicht – die ganze Office Version total floppt. Aber Design hin oder her, für mich persönlich ist Open Office ganz klar der Favorit, weil es min. 2 Vorteile hat, die Microsoft wohl nie bieten wird: Es ist gratis und das Dateiformat ist offen und frei.