„Nach Prüfung durch die NRW-Bank gibt es erste Hinweise, dass Nokia gegen Subventionsauflagen verstoßen hat“, sagte Joachim Neuser, Sprecher des NRW-Wirtschaftsministeriums, am Samstag (26.01.08) zu WDR.de. (WDR.de)

Das könnte noch interessant werden? 😉

WDR.de: Nokia: Hinweise auf Verstoß gegen Auflagen

Advertisements

Warum eigentlich Nokia?

19. Januar 2008

Ein Gutes hat der Nokia-Boykott für mich jedenfalls. Seit meinem ersten Handy habe ich nur Nokia gekauft und frage mich gerade – warum eigentlich. Ganz unabhängig vom Boykott sollte ich mich für mein nächstes Handy (Für das es langsam doch mal Zeit wird…) doch auch mal bei den anderen Anbietern ebenfalls umschauen.

Bayern-Boykott

19. Januar 2008

„Bayern plant, noch im Februar einen Gesetzentwurf auf den Weg zu bringen, um Verfassungsschützern die heimliche Online-Durchsuchung der Computer von Terrorverdächtigen zu ermöglichen. Das kündigte der bayrische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) in einem Interview des Nachrichtenmagazins Focus an. „Wir warten nicht mehr“, sagte Herrmann. „Unabhängig von etwaigen Entscheidungen in Berlin“ wolle er die bayerischen Behörden in die Lage versetzen, einen genauen Blick auf Festplatten zu werfen.“ (Heise.de)

Hiermit rufe ich zum Bayern-Boykott auf… Bayern Urlaub, Bayrische Autos, Bayrisches Bier, Bayrische Weisswürste…. aber nur bis nächste Woche.. Da bin ich in Ingolstadt 😉

Weitere Links:

Nokia-Boykott

19. Januar 2008

„Immerhin hat auch Struck verfügt, dass sein Nokia-Gerät gegen einen anderen Anbieter getauscht wird. Wollen wir hoffen, dass sein Büro ihm nun nicht etwa ein Siemens-Handy besorgt. Das würde sich gar nicht gut machen – Stichwort: BenQ. Die Umstände dieser von Siemens mitzuverantwortenden Werksschließung voriges Jahr waren nämlich wirklich ein Skandal. Ach, und Motorola wäre auch unpassend. Auch die haben Deutschland jüngst verlassen. Nokia ist vielmehr die letzte Handy-Firma, die noch in Deutschland produzieren lässt.“

Tagesschau-Kommentar: Nokia-Boykott? Selten dämlich!